mikrofaser handtuch als reisehandtuch

Warum das praktische Mikrofaser-Handtuch das ideale Reisehandtuch ist

Beim Kofferpacken fällt es schwer, alles wichtige mitzunehmen und trotzdem das Koffergewicht im Rahmen zu halten.

Darum überlegen viele Urlauber zweimal, ob sie Handtücher einpacken sollen oder nicht, da sie sperrig und schwer sind. Alternativ dazu bietet sich das leichte Mikrofaser-Handtuch an. Es ist extrem saugstark und weitaus leichter als normale Frotteeware. Mikrofaser-Handtücher eignen sich ideal für den Strand oder am Pool, sind strapazierfähig und nach dem Gebrauch schnell wieder trocken. Zudem sollte es sich möglichst klein machen, damit es genauso gut in eine Strandtasche wie einen Rucksack passt. Ein gutes Mikrofaser-Handtuch sollte im gefalteten Zustand nicht mal einen Zentimeter hoch sein, damit es komfortabel zu transportieren ist. In einigen Tests (z.B. von https://www.entdeckerlust.tips/zum Mikrofaser-Handtuch Test)hat sich vor allem das Pandoo Mikrofaser-Handtuch hervor gehoben. Vorrangig haben alle Tests ergeben, dass das Pandoo Mikrofaser-Handtuch die beste Saugkraft aufweist. Es ist von seidenweicher Qualität, attraktivem Design und ausgezeichneter Verarbeitung, weshalb es ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Vorteile eines Mikrofaser-Handtuchs

Während früher Frotteehandtücher als unschlagbar galten, was die Saugkraft und die Weichheit der Fasern betraf, ist heutzutage eher das Mikrofaser-Handtuch auf dem Vormarsch, da es so viele Vorzüge gegen über der schweren Frotteequalität hat. Zu allererste sind Mikrofaser-Handtücher weitaus leichter und wiegen bei einer Größe von 80×200 cm weniger als 250 Gramm. Natürlich gibt es starke Unterschiede bezüglich der Qualität und dem Gewicht.

Doch selbst ein schweres Mikrofaser-Handtuch wiegt bei dieser Größe unter 350 Gramm, was nur ein Bruchteil von dem ist, was ein vergleichbares Frotteehandtuch von guter Qualität wiegen würde. Zudem sind selbst gefaltete Mikrofaser-Handtücher sehr dünn und sparen dadurch viel Platz im Koffer ein. Gleichzeitig können sie aber eine weitaus größere Menge an Feuchtigkeit aufnehmen und trocknen schneller wie ab als eine Baumwollfaser.

Gerade auf einer Reise ist es vorteilhaft, dass ein Mikrofaser-Handtuch auch nach mehrmaligen Gebrauch keinen Geruch annimmt und es läuft beim Waschen nicht ein. Sie eignen sich zusätzlich als Bade- und Saunatücher wie auch als Gäste-Handtuch. Ihre große Strapazierfähigkeit macht sie außerdem zum perfekten Urlaubsbegleiter und sie lassen sich auch problemlos auf die Schnelle auswaschen, wenn es einmal nötig sein sollte.

Beste Videos zum Thema

Qualität ist bei einem Mikrofaser-Handtuch wichtig

Obwohl es Mikrofaser-Handtücher zu erstaunlich günstigen Preisen gibt, sollte der Käufer in diesem Fall unbedingt auf die Qualität des Mikrofaser-Handtuchs achten. Die günstigeren Qualitäten dieser Handtücher können sich rau oder spröde anfühlen, weshalb der Käufer unbedingt auf die Qualität der verwendeten Mikrofaser achten sollte.

Die guten Qualitäten dagegen fühlen sich wie gewohnt weich und geschmeidig, fast ein bisschen wie Seide an, weshalb das Mikrofaser-Handtuch immer häufiger beim Kauf bevorzugt wird. Viele wissen auch den Umstand zu schätzen, dass die Mikrofaser beim Waschen nicht einläuft und sie bleiben immer in Form, was für ihre Langlebigkeit als Gebrauchsprodukt spricht. Allerdings muss ein Mikrofaser-Handtuch selten gewaschen werden, da die Mikrofaser kaum einen Geruch annimmt. Bakterien verbleiben anders als bei einer Baumwollfaser nicht in diesem Gewebe, weshalb sich keine unangenehmen Gerüche bilden können. Das liegt unter anderem auch an der schnellen Trocknung, da es an der frischen Luft nach rund 30 Minuten wieder völlig trocken ist. Die Mikrofaser ist außerdem sehr fein, etwa 200 mal feiner als ein Menschenhaar, weshalb sie sich im Alltag als weitaus praktischer erweist als eine Baumwollfaser. Trotzdem wird sie in allen Größen oder Farben angeboten.

Wie ein Mikrofaser-Handtuch funktioniert

Kaum jemand weiß, worauf die faszinierend starke Saugkraft eines Mikrofaser-Handtuchs beruht. Bei einer Baumwollfaser weiß es jeder, dass sie das Wasser aufnimmt und sich dabei ausdehnt. Bei einem Mikrofaser-Handtuch entsteht die Saugkraft dagegen durch die Kapillaren in dem Gewebe. Eine Mikrofaser ist selbst so dünn, dass sie vom menschlichen Augen nicht zu sehen ist und auch eine Lupe würde nicht genügen, um sie sichtbar zu machen.

Dank ihrer Kapillaren kann dieses unvergleichliche Gewebe Feuchtigkeit schneller aufnehmen, aber auch gleichzeitig schneller wieder abgeben. Die Mikrofaser-Handtücher sind unter anderem daher so beliebt, da sie schon nach kurzer Zeit wieder trocken anfühlen. Das super feine Gewebe kann die Feuchtigkeit oder das Wasser umgehend aufnehmen und schnell an die Umgebungsluft abgeben. Auf der anderen Seite ist dieses Gewebe zu fein, um Schmutzpartikel aufzunehmen. Diese Schmutzpartikel wie auch Staub oder Dreck können sich nicht in diesem feinen Gewebe festsetzen, weshalb ein Mikrofaser-Handtuch auch während eines 14 tätigen Urlaubs nicht gewaschen werden muss, da es weder Gerüche noch Schmutz aufnimmt. Allerdings sollten die Käufer darauf achten, ein Mikrofaser-Handtuch maximal bei 40° zu waschen, da das Gewebe bei einer höheren Temperatur seine Saugkraft verlieren und beschädigt werden könnte.

Mikrofaser-Handtuch auf Reisen

Handtücher auf einer Reise sind immer eine heikle Sache, da ein Urlauber sie immer braucht, aber sie nicht in jedem Hotel kostenlos gestellt werden. Nur in teuren Hotels gehören ständig frische Handtücher zum Service. Wer dagegen günstiger verreisen möchte, muss seine Handtücher für den Strand oder Pool oft zusätzlich leihen.

Das summiert sich schnell und Bagpacker oder Urlauber auf einem Kurztrip sollten immer ein eigenes Handtuch mitnehmen, da sie sich nicht sicher sein können, eines gestellt zu bekommen. Ein Mikrofaser-Handtuch ist mit seinem geringen Gewicht selbst in großen Ausführungen bequem zu transportieren und da es innerhalb weniger Minuten wieder trocken ist, kann es nach dem Gebrauch schnell wieder verstaut werden, ohne dann unangenehm zu riechen oder schmutzig zu sein. Es eignet sich hervorragend für den Strand und alle Arten von Wassersport, wobei es auch im Wellness-Bereich wie einer Sauna immer häufiger verwendet wird. Auch für Camper oder andere Outdoor-Urlauber ist das Mikrofaser-Handtuch ideal zum Mitnehmen.

Weitere Quellen zum Pandoo

 

Kuehl Gefrierkombination Urlaubsfunktion

Kühlschrank auf den Urlaub vorbereiten mit und ohne Urlaubsfunktion

Zu den oft sehr lästigen Urlaubsvorbereitungen gehört nicht nur das Koffer packen sondern auch die Vorbereitung vom Haushalt, insbesondere vom Kühlschrank. So gibt es zum Beispiel Modelle mit praktischer Urlaubsfunktion, die den ganzen Vorgang ein wenig erleichtern. Aber wie funktioniert das mit der Urlaubsfunktion genau? Und wie bereite ich einen Kühlschrank ohne Urlaubsfunktion auf eine längere Abwesenheit vor?

Wie funktioniert die Urlaubsfunktion bei einer Kühl-Gefrierkombination?

Moderne Kühl-Gefrier-Kombinationen sind mit einer praktischen Urlaubsfunktion ausgestattet, die auch häufig als Holiday-Schaltung bezeichnet wird. Das ist nicht nur eine sehr nützliche Einrichtung, wenn man in den Urlaub fährt sondern auch um Energiekosten zu sparen. Die Funktionsweise der Urlaubsfunktion ist dabei recht simpel. Wird die Urlaubsfunktion aktiviert, wird der Kühlschrank quasi in den Urlaub geschickt, daher auch die Bezeichnung, indem dieser nur noch auf 15 Grad abgekühlt wird. Zum Vergleich im normalen Betrieb, beträgt die Innentemperatur um die +5 bis +7 Grad. Wer noch keinen Kühlschrank mit dieser Funktion besitzt, sollte beim Kauf darauf achten, dass bei einem Modell mit Urlaubsfunktion der Kühl- und Gefrierbereich unabhängig voneinander geregelt werden kann. Das verhindert, dass die Temperatur im Gefrierfach ebenfalls ansteigt, wenn die Holiday-Funktion aktiviert wird. Ein weiterer Vorteil der Urlaubsfunktion besteht darin, dass die Schimmelbildung vorgebeugt wird, da die Gefahr der Schimmelbildung bei einem komplett ausgeschalteten Kühlschrank erhöht ist. So kann man beruhigt in den Urlaub fahren.

Quelle:

Kühl-Gefrierkombination Test von – www.kuehl-gefrierkombination-vergleich.de

Welche Lebensmittel dürfen bei aktivierter Urlaubsfunktion im Kühlschrank verweilen?

Bevor es in den Urlaub geht und die Urlaubsfunktion des Kühlschranks aktiviert wird, sollten die entsprechenden Lebensmittel aussortiert werden. Lebensmittel, die länger haltbar sind, wie Senf, Grill-Soßen oder Marmelade dürfen im Kühlschrank bleiben. Andere Lebensmittel wie Joghurt, Buttermilch und generell Milchprodukte genauso wie Fleisch können bei diesen Temperaturen nicht im Kühlschrank gelagert werden, da sie zu den schnell verderblichen Produkten zählen. Hier ist es besser diese vorher aufzubrauchen, bevor es in den Urlaub geht.

Keine Urlaubsfunktion: Wie den Kühlschrank trotzdem vorbereiten?

Ist ein Urlaub angedacht, der länger als 14 Tage andauert oder besitzt der Kühlschrank keine Holiday-Funktion muss der Kühlschrank anders auf den bevorstehenden Urlaub vorbereitet werden. Hier empfiehlt es sich den Kühlschrank für die Dauer des Urlaubs komplett abzuschalten. Wichtig ist hier insbesondere die richtige Vorbereitung, um störende Gerüche und Schimmelbildung vorzubeugen. Bevor der Kühlschrank vom Netz genommen wird, müssen natürlich alle Lebensmittel ausgeräumt werden. Anschließend wird der Kühlschrank gründlich gereinigt. Vorher muss das Gerät natürlich abtauen, so dass es dementsprechend mit Tüchern ausgelegt wird, damit das Wasser nicht ungehindert abfließen kann. Bevor der Kühlschrank vom Strom genommen wird, sollte er ausgeschaltet werden. Das hat einen einfachen Grund: Das Thermostat könnte aufgrund der plötzlichen Wärme mit einer erhöhten Kühlleistung reagieren und dass könnte im schlimmsten Fall zu einer Überhitzung führen. Besonders beachtet werden sollte hier, dass die Tür des Kühlschranks dauerhaft, sprich während der ganze Zeit wo er außer Betrieb ist, offen bleibt sonst wird die Entstehung von Schimmel und Gerüchen begünstigt.

Tipp: Für die Reinigung des Kühlschranks empfiehlt sich Wasser mit etwas Essigreiniger.

essigreiniger

Kühlschrank mit IceMacker: Wie richtig außer Betrieb nehmen?
Eine Besonderheit stellen Kühl-Gefrierkombinationen mit einem IceMaker dar. Bevor dieser Kühlschrank vom Netz genommen wird, muss der IceMaker in die sogenannte Reinigungsposition gebracht werden. Hier gibt es leider keine pauschale Erklärung, da dies je nach gewähltem Modell etwas variieren kann. Daher ist es ratsam vorher einen Blick in die Bedienungsanleitung des jeweiligen Geräts zu werfen. Die Reinigungsposition sorgt dafür, dass die Eiswürfelschale nach unten gedreht wird, wodurch eventuell vorhandenes Wasser abfließen kann. Das hat wiederum den positiven Effekt, dass während der Kühlschrank ausgeschaltet ist, keine Verschmutzungen in die Schale gelangen können. Nun kann der Kühlschrank, natürlich nachdem er vollständig ausgeräumt wurde, vom Strom genommen werden. Anschließend sollte er gründlich gereinigt werden und zwar inklusive IceMaker. Ist der Urlaub beendet und der Kühlschrank soll wieder in Betrieb genommen werden, sollten die ersten drei Ladungen an Eiswürfeln entsorgt werden.

Wichtig: Handelt es sich um ein Modell mit einem Festwasseranschluss, den Wasserhahn unbedingt zudrehen.

Fazit:

Wenn es in den Urlaub gehen soll oder ein längerer Krankenhausaufenthalt ansteht, sollte die Vorbereitung des Kühlschranks früh genug beginnen. Das verhindert, dass zu viele noch haltbare Lebensmittel unnötig entsorgt werden müssen. Am besten ist es bereits eine Woche vorher beim Einkauf darauf zu achten, bei welchen Lebensmitteln die Anschaffung bis zum Urlaubsbeginn noch Sinn macht und welche womöglich bis dahin nicht mehr aufgebraucht werden können.

Den Garten durch den Urlaub bringen – Garten Tipps von DR. Protravel

Bald steht wieder die Urlaubszeit an, viele Gartenbesitzer sind über mehrere Wochen nicht zu Hause und der Garten bleibt zurück. Daher ist es jetzt schon wichtig zu klären, wie der heimische Garten in der Zeit der Abwesenheit gepflegt und gehegt werden kann, damit er nach dem Urlaub so schön wie zuvor ist. Hier einige Tipps, wie sich der Garten trotz Abwesenheit nicht in einen Dschungel an gut gedeihendem Unkraut und vertrockneten Pflanzen verwandelt.

 

Dieser Artikel wurde von M. Böhm geschrieben – Gewaechshaus-Ratgeber.Info

 

Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, jemanden zu finden, der sich in der Zeit der Abwesenheit ein bisschen um die Gartenpflege kümmert. Hier ist ein netter Nachbar Gold wert und durch kaum etwas zu ersetzen. In der Regel übernimmt dieser die Gartenpflege kostenlos, kümmert sich ums Gießen der Pflanzen, manchmal auch ums Rasensprengen und -mähen und weitere kleinere Aufgaben rund um den Garten. Und als „Bezahlung“ wird meist nur die Gegenleistung beim Urlaub des Nachbarn verlangt – eine eindeutige Win-Win Situation ohne Mehrkosten. Und über ein kleines Souvenir aus dem gelungenen Urlaub freut der Nachbar sich bestimmt. Sollten die Nachbarn für solche eine Hilfe aus verschiedenen Gründen nicht verfügbar sein, kann man Verwandte oder Bekannte fragen, ob sie hier Gartenhilfe leisten können. Stehen weder Freund noch Verwandte oder Nachbarn für die Gartenpflege zur Verfügung, sollte man sich überlegen, ob zum Gießen der Pflanzen ein Bewässrungssystem mit Zeitschaluhr hier nicht zumindest das Vertrocknen der Pflanzen verhindern kann. Gerade bei längeren Reisen und langen regenfreien Perioden hat sich diese Art der Gartenpflege bewährt.

 

Gute Bewässerungscomputer (z.b. HIER) gibt es schon ab ca. 30,00EUR, je nachdem, wie groß die zu bewässernde Fläche ist. Um Kübelpflanzen vor dem Austrocknen zu schützen, kann ein alter Kinderpool sehr gute Dienste leisten. Einfach den Pool aufblasen, an ein schattiges, windgeschütztes und vor Regen geschütztes Plätzchen stellen, etwas mit Wasser füllen und die Kübelpflanzen hineinstellen. Die Kübel sollten dabei so dicht wie möglich aneinander gestellt werden, um zu verhindern, dass diese umfallen und die Pflanzen ertrinken. Als Faustregel gilt: der Pool wird si hoch befüllt, dass die kleinsten Pflanzgefäße ungefähr zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Selbstverständlich muss darauf geachtete werden, dass nicht jede Pflanze diese Bewässerungsart verträgt. Zudem kann man mit dieser Art der Bewässerung allerhöchstens 10 Tage Urlaub überbrücken, da sonst die Staunässe zu Schädigungen an den Wurzeln führen kann.

Checkliste – was kann ich vor dem Urlaub tun, um den Pflanzen einen bestenmöglichen Start in den Urlaub zu ermöglichen

Mit dieser Checkliste übersteht dein Garten den Urlaub

  • Tipp 1:Rasen am Tag vor der Abreise auf ca. 4,5cm kürzen. Sollte der Rasen bei der Rückkehr sehr stark gewachsen sein, auf keinen Fall radikal zurückmähen, sondern, um kahle Stellen zu vermeiden, lieber mehrere Schnittschritte machen, bis die gewünschte Länge wieder erreicht ist.
  • Tipp 2: Vor der Abreise nicht mehr düngen und zu stark wässern – dies regt nur das Wachstum der Pflanzen weiter an und sie benötigen noch mehr Wasser. Lieber etwas weniger gießen, damit die Pflanzen sich an die kommende „Trockenperiode“ gewöhnen können. Im Garten bzw. auch für das Gewächshaus ist es wichtig das die Pflanzen mit ausreichend, aber nicht zu viel Nährstoffen und Wasser versorgt werden.
  • Tipp 3: Vor der Abreise sollten verblühte oder beschädigte Pflanzen entfernt werden und die Pflanzen noch einmal zurückgeschnitten werden. Obst, welches reif in den Bäumen hängt, sollte abgepflückt werden, da es sonst Fallobst wird und die Früchte auf dem Boden zu faulen beginnen. Sollten das gepflückte Obst nicht oder nicht vollständig als Reiseproviant mitgenommen werden können, gibt es bestimmt in der Nachbarschaft dankbare Abnehmer.
  • Tipp 4: Um eine optimale Versorgung des heimischen Gartens in der Urlaubszeit zu gewährleisten kann selbstverständlich der Sommerurlaub auch im eigenen Garten verbracht werden. Und in den Herbst – und Wintermonaten fährt man dann ans andere Ende der Welt, wo dann gerade Sommer ist – zum Beispiel in Australien.
  • 5.Tipp : Sollten sich privat keine Helfer finden und der Sommerurlaub auch Sommerurlaub bleiben, kann man auch immer noch auf professionelle Gärtnereien zurückgreifen – diese übernehmen während des Urlaubs gegen Entgelt die Pflege des Gartens auch während des Urlaubes. Hier kann man sich in der Regel sicher sein, dass die geliebten Pflanzen in fachlich gute Hände geraten, muss allerdings auch die Mehrkosten berücksichtigen, die dann wiederum die Urlaubskasse schmälern.

Eine gute Munddusche für die Reise finden – Vorteile und Nachteile transportabler Geräte

Schöne Zähne sind heutzutage fast selbstverständlich. Dabei geht es natürlich nicht nur um eine strahlende Optik. Vor allem die Gesundheit steht dabei im Vordergrund. Deshalb gehört das tägliche Zähneputzen zum ständigen wiederkehrendem Rhythmus eines jeden Menschen. Doch vor allem auf Reisen sucht man nach praktischen Alternativen. Transportable Geräte sind im Kommen und begeistern immer mehr Personen. Der Nutzer möchte ein schnelles, kleines, robustes und effektives Gerät zur ständigen Verfügung haben. Deshalb greifen immer mehr Personen zu einer Munddusche. Diese erleichtert die Mundhygiene und spart Zeit. Was spricht für und was gegen eine Munddusche? Lohnt sich die Anschaffung und wie effektiv ist dieses kleine Gerät wirklich?

Praktisch auf Reisen – bitte nur ergänzend zu verwenden


Bitte immer beachten, dass ein regelmäßiger Zahnarztbesuch entscheidend ist, für das Wohl der Zähne bis ins hohe Alter. Wir empfehlen auch die kostenpflichtige Zahnreinigung regelmäßig durchzuführen. Der regelmäßige Arztbesuch rechnet sich auch, denn die Krankenkasse übernimmt nur die Behebung von Schäden am Gebiss, wenn man auch die Arztbesuche nachweisen kann. (Quelle: http://www.zahnpflegeland.de/)


Generell gilt, eine Munddusche zusätzlich zur Zahnbürste ist eine Ergänzung für die beste Gesunderhaltung der Zähne. Doch keinesfalls kann die Zahnbürste ersetzt werden. Die exakte, punktuelle und umfassende Pflege ist mit einer Munddusche definitiv nicht möglich. Stattdessen sollte man das Gerät eher ergänzend verwenden. Denn die Reinigung der gesamten Zwischenräume kann nicht erfolgen. Auf Reisen eignet sich die portable Reisemunddusche deshalb für den spontanen Einsatz sehr gut. Bei der Verwendung ist zu beachten, dass man die Munddusche ausschließlich sanft verwendet. Zu empfindliches Zahnfleisch könnte verletzt werden und es können Reizungen im Mundraum entstehen. Das Mundgefühl ist natürlich nach der Benutzung der Munddusche eindeutig besser. Man fühlt sich gepflegter und gibt den lästigen Bakterien keine Chance. Durch die kabellose Ausführung ist die Munddusche besonders auf Reisen bequem. Generell ermöglichen transportable Geräte ein hohes Maß an Flexibilität und ermöglichen dem Nutzer viel Spielraum bei der Verwendung.

Keine einseitige Verwendung

Definitiv sollte man sich nicht auf den alleinigen Gebrauch einer Munddusche verlassen. Die hier geleistete Mundhygiene ist nicht ausreichend. Die Inhaltsstoffe in der Zahnpasta sind wichtig zur Pflege des Zahnschmelzes und zur Verringerung der Kariesbakterien. Bei Mundduschen gibt es die unterschiedlichsten Modelle von verschiedenen Firmen in verschiedenen preislichen Abstufungen. Diverse Vergleichstests erörtern die einzelnen Artikel und zeigen bestimmte Kriterien auf.

Wer eine Munddusche bevorzugen könnte

Schwer zugängliche Bereiche im Mund können mittels einer Munddusche einfach gespült werden. Personen mit Zahnspangen oder Brackets greifen deshalb gerne zu dieser Art der schnellen und unkomplizierten Reinigung. Auch ist eine Zahnfleischmassage bei bewusster Einstellung der Munddusche gut durchführbar. Die Anwendung ist kinderleicht. Bei Parodontitis kann die Munddusche mit speziellen Aufsätzen versehen werden. Außerdem bieten viele Geräte inzwischen eine Anbindung an das Smartphone. So kann man mit speziellen Apps den Stand seiner Zahnhygiene abfragen. Wer die optimale Zahnpflege durchführen möchte, der entscheidet sich neben Zahnbüste, Zahnseide, Mundwasser und diversen Extras auch noch für die Munddusche. Vor allem auf Reisen sollte ist Platz mangelwahre. Somit ist eine transportable Munddusche ein praktischer kleiner Helfer für strahlend schöne Zähne auf jeder Reise.

Vorteile einer Munddusche:

  • gute Alternative zur Zahnseide
  • gepflegtes und frisches Mundgefühl
  • entfernt kleine Essensreste und Krümel
  • einfache Anwendung
  • Befreiung von Bakterien und Verhinderung von Mundgeruch
  • aufsetzbare Massageköpfe zum Massieren des Zahnfleisches
  • kabellos, aufladbar, praktisches Format

Nachteile einer Munddusche:

  • Wasserstrahl muss sorgsam eingestellt werden – Gefahr der Verletzung des Zahnfleisches
  • ersetzt nicht das tägliche Zähneputzen
  • nach chirurgischen Eingriffen sollte auf Munddusche gänzlich verzichtet werden
  • bei offenen Stellen im Mund können Entzündungen entstehen
  • Gefahr der unzureichenden Mundhygiene
  • teuer in der Anschaffung, benötigt Strom
  • nicht besonders umweltbewusst

Weitere Quellen: paradisi.de / Beauty und Pflege

aida adiva

Mit Rollstuhl und Familie auf Karibik-Kreuzfahrt – Mit diesem Reeder ist es möglich

Liebe Leser und Interessierte,

gestern erreichte mich die Anfrage eines Kunden, dessen Herzenswunsch es ist gemeinsam mit seiner Familie eine Kreuzfahrt durch die Karibik zu machen. Der Kunde hat sich diese Reise bisher nicht zugetraut, da er an einem Handicap leidet.

Er sitzt im Rollstuhl und hat Bedenken, ob eine Kreuzfahrt das Richtige für Rollstuhlfahrer ist. Die Kinder sind noch jung und benötigen ganztägig Betreuung. Diese sollte nach Möglichkeit nicht allein von der Mutter durchgeführt werden müssen.

Der Kunde wünscht sich ein paar schöne Stunden zu zweit mit seiner Frau. Natürlich würde er auch gerne an einem Ausflug teilnehmen. Die Physiotherapie hat ihm außerdem zu regelmäßigem Sport geraten. Er spielt am liebsten Rollstuhl-Basketball. Auch das müsste während des Urlaubs möglich sein.
Es ist also eine ganz besondere Herausforderung für mich, etwas Passendes zu finden, mit der sich die ganze Familie wohlfühlt.

 


 

Schwer zu finden – Die richtige Reederei für Rollstuhlfahrer

karibik und rollstuhlNach dem Vergleich einiger bekannter Reedereien stach eine aus der Masse heraus, die mich vollends überzeugte: die AIDA. Diese Reederei ist wunderbar auf Rollstuhlfahrer und Menschen mit anderen Handicaps eingestellt und macht jeden Urlaub zu einem einmaligen barrierefreien Erlebnis. Vom Check-In bis zum Landprogramm kann alles auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern angepasst werden. Hier kann der Kunde seinen
Urlaub unbeschwert geniessen. Folgendes bietet diese Reederei:

 

* Betreuung der Gäste mit individuellen Bedürfnissen durch speziell ausgebildetes Team

*   behindertenfreundlich ausgestattete Kabinen in der Nähe der Lifte

-> extra breite Türen
-> Kleiderschränke befahrbar
-> unterfahrbarer Schreibtisch
-> Höhe der Lichtschalter 1m
-> Duschfläche ebenerdig, mit Rollstuhl befahrbar, Duschsitz + Haltegriffe
-> teilweise mit Verbindungstür

*    teilweise Ausflüge für Rollstuhlfahrer möglich, sofern sie die Treppe des Busses

hochlaufen können (Begleitperson empfohlen)

*    großer Teil des Wellness- und Sportbereichs ist barrierefrei erreichbar, u.a. Basketballplatz

*    auf einigen Schiffen Kranking-Angebot

-> koordinatives Ausdauertraining auf Krank-Cycles

*    Rollstuhlstellplätze in den Theatern mit angrenzenden Sitzplätzen für Begleitpersonen

*    in Buffet-Restaurants Tische in der Nähe des Buffets

*    Verleih von Rollstühlen an Bord

*    vielfältige Kinderbetreuung für Kinder jeden Alters


 

So sieht das perfekte aktuelle Angebot für Rollstuhlfahrer aus

perfektes-angebot

Ich habe für die Familie daher das folgende Angebot zusammengestellt:

Route: Karibische Inseln 1
Schiff: AIDAdiva
Abfahrt: 04.02.2017 La Romana
Ankunft: 18.02.2017 La Romana
Reisedauer: 14 Tage

Route:
04.02.2017 La Romana, Dominikanische Republik
05.02.2017 Seetag
06.02.2017 Oranjestad, Aruba
07.02.2017 Willemstad, Curaçao
08.02.2017 Kralendijk, Bonaire
09.02.2017 Seetag
10.02.2017 St. George’s, Grenada
11.02.2017 Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen
12.02.2017 Bridgetown, Barbados
13.02.2017 Castries, St. Lucia
14.02.2017 Roseau, Dominica
15.02.2017 Pointe-à-Pitre, Guadeloupe
16.02.2017 Antigua/St. John’s, Antigua
17.02.2017 Seetag
18.02.2017 La Romana, Dominikanische Republik

2 Kabinen mit Verbindungstür:

Kabine 1:
1 Erwachsener
1 Kind

Kabine mit Meerblick, behindertengerecht, mittschiffs
Kategorie MA
Kabinennummer 4134 (nur bei Buchung des AIDA PREMIUM garantiert)

Kabine 2:
1 Erwachsener
1 Kind

Kabine mit Meerblick, mittschiffs
Kategorie MA
Kabinennummer 4135 (nur bei Buchung des AIDA PREMIUM garantiert)

Für Sie im Reisepreis bereits berücksichtigt:

•    Seereise
•    Hafengebühren
•    Vollpension an Bord
•    Alle Getränke zu den Hauptmahlzeiten in den Buffet-Restaurants (Tischwein, Bier, Softdrinks)
•    Trinkgelder
•    Nutzung von attraktiven Wellnessangeboten
•    Nutzung eines vielseitigen Sportangebots
•    Besuch der Shows & Veranstaltungen an Bord
•    Kinderbetreuung im Kids Club
•    Deutschsprachige Reiseleitung

Preis im AIDA VARIO insgesamt 4.716,- Euro (tagesaktuell)

Bitte beachten Sie bei diesem Preismodell, dass die Wunschkabine im Vorfeld nicht ausgewählt werden, sondern lediglich die Kategorie ausgewählt werden kann. Des weiteren kann hier keine Optionsbuchung vorgenommen und keine frühzeitige Ausflugsplanung vorgenommen werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf www.aida.de

Preis im AIDA PREMIUM insgesamt 6.501,- Euro (tagesaktuell)

dabei berücksichtigt: Frühbucher Plus Ermäßigung von 600,- Euro pro Kabine

Ich empfehle die Buchung des AIDA PREMIUM für mehr Sicherheit und ohne Nachteile.

Mehr dazu bei AIDA

 

Ich hoffe das Ihnen dieser Beitrag gefallen hat! Ich würde mich sehr über Ihr Feedback freuen!

Behindertengerechte Reisen

Dr. Protravel ist zurück! – Mit einer neuen Mission

Hallo, nach einer längeren Pause sind wir von Dr.  Protravel wieder zurück!

Unser Anliegen ist es Sie mit Informationen zu Reisen zu gesundheitsbewussten und behindertengerechten Reisen zu informieren.

Um welche geht es?

Das Feld des Gesundheitstourismus hat sich mitlerweile weltweit ausgebreitet. Daher bieten wir Ihnen zukünftig Informationen zu geeigneten Reisezielen aus aller Weld. Sozusagen von (A)merika bis (Z)ypern.

Wird es auch um Städtereisen gehen?

Städtereise Tokio Städtereise Pisa Städtereise Paris

Natürlich! Städereisen sind seit Jahren ein Trend und werden auch bei Personen mit besonderen Bedürfnissen immer beliebter. Daher folgen Sie uns unbedingt auf unserem Blog und seien Sie gespannt!

 

Liebe Grüße

Ihr Dr. Protravel Team